Logo der Informationsstelle für Ausländerinnen- und Ausländerfragen
Informationsstelle für
Ausländerinnen-
und Ausländerfragen
 
Speichergasse 29
3011 Bern
Sekr./Kurse/Empfang, Tel. 031 310 12 70,
Beratung, Tel. 031 310 12 72,
Postkonto 30-28321-0

Diversity Training in Zusammenarbeit mit "Eine Welt der Vielfalt"

Logo eine Welt der Vielfalt

Logo eine Welt der Vielfalt

Diversity-Kompetenz gilt heute als eine wichtige berufliche Schlüsselqualifikation und beinhaltet die Offenheit, das Interesse für das „Andere – Fremde“.

Seit 2014 bietet die isa in Zusammenarbeit mit den beiden Diversity Trainern Nick Häusler und Mona Seitz von "Eine Welt der Vielfalt" Diversity Basis-Trainings für Gruppen und Kader an.

Neu können interessierte Teams, Firmen und/oder Verwaltungseinheiten solche Trainings für sich bei uns buchen.

Bei Interesse nehmen Sie bitte direkt mit Nick Häusler Kontakt auf. 

Das Training fördert die Ambiguitätstoleranz, die Fähigkeit eigenes Verhalten eigene Einstellungen zu hinterfragen und zu verändern. Dabei geht es darum, sich auf „fremde“ Lebenswelten einzulassen und dem Potential des „Andersseins“ auf die Spur zu kommen –  sich Ähnlichkeiten und Unterschiede bewusst zu werden und deren Ressourcen im Alltag  zu nützen. Diversity-Kompetenz impliziert oft die Annahme, dass das Wissen über menschliche Vielfalt, andere kulturelle Kontexte und Codes ausreicht, um sich den Herausforderungen einer sich stetig verändernden und pluralistischeren Gesellschaft stellen zu können. Diversity Kompetenz meint jedoch viel mehr. Sie setzt bei der eigenen Person an. Denn bestimmte menschliche Merkmale lösen in unseren Köpfen sehr schnell und unbewusst Bilder und Assoziationsketten aus. Und so werden Menschen oft aufgrund ihrer (zugeschriebenen) ethnischen Herkunft, Hautfarbe, Sprache, sexuellen Identität, ihres Alters, Geschlechts, einer Behinderung, ihrer Religion oder Weltanschauung mit Vorurteilen und im schlimmsten Fall mit diskriminierenden Verhaltensweisen konfrontiert. Denn kein Mensch ist frei von Vorurteilen. Oft denken und handeln wir im Alltag, im Privatleben und im Berufsleben nach diesen. Diversity will Vorurteile und Stereotype nicht sanktionieren, sondern deren Bewusstmachung und die eigene Reflektion darüber fördern.